Home    . AGB    . Impressum    
AGB Michail Tavonius - Sprachmittler


Leistungen
Preise
Qualifikationen

Ratgeber + Service

Referenzen
Kontakt








Michail Tavonius
geprüfter Übersetzer (IHK)
Dolmetscher

Nölkensweg 4

22307 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 28511980

mobil: +49 (0)175 9001562




4. Lieferfristen Ein Liefertermin gilt als verbindlich, wenn er dem Auftraggeber in Schriftform ausdrücklich bestätigt worden ist. Andernfalls können sie immer nur voraussichtliche Termine sein, die dem Kunden nach bestem Wissen und Gewissen angeboten werden. Eine Lieferung gilt als erfolgt, wenn die Übersetzung an den Kunden nachweisbar (Absendeprotokoll) abgeschickt wurde. Auf Wunsch wird die Übersetzung auch als CD oder Ausdruck zugesandt.  
5. Störung, höhere Gewalt, Netzwerk- und Serverfehler, Viren Wir haften nicht für Schäden, die durch  höhere Gewalt, z.B. Naturereignisse und Verkehrsstörungen, Netzwerk- und Serverfehler, etwaige andere Leitungs- und Übertragungsstörungen. Sollten Fälle höherer Gewalt eintreten, wird das Recht auf einen Vertragsrücktritt vorbehalten. Haftung für Schäden durch Viren ist ausgeschlossen. Bei Lieferungen von Übersetzungen in Dateiform nimmt der Kunde eine endgültige Überprüfung der Texte vor.  
6. Haftung und Reklamationen Falls keine besonderen Vereinbarungen zu den Anforderungen an die Übersetzung getroffen wurden oder aus der Art des Auftrags keine spezifischen Anforderungen ersichtlich sind, fertigt der Auftragnehmer die Übersetzung des Textes nach bestem Wissen und Gewissen vollständig sowie sinngemäß und grammatikalisch richtig zum Zweck der Information an. Erhebt der Auftraggeber unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 3 Tagen (Datum des Eingangs), keine schriftlichen Einwendungen, so gilt die Übersetzung als abgenommen. Ist eine Nachbesserung nachweislich erfolglos, so hat der Auftraggeber das Recht auf Minderung oder Wandlung. Weitergehende Ansprüche, einschließlich Schadenersatzansprüche wegen Nichterfüllung, sind ausgeschlossen. Die Haftung ist in jedem Fall der Höhe nach auf den Wert des betreffenden Auftrages begrenzt. Es wird keine Haftung für Übersetzungsfehler, die vom Auftraggeber durch unrichtige, unvollständige oder nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellte Informationen oder Unterlagen oder durch fehlerhafte oder unleserliche  Quelltexte verursacht wurden. Der Verwendungszweck der Übersetzung sollte angegeben werden, da ein übersetzter Text sich widrigenfalls nicht für den Verwendungszweck eignen könnte. Es bestehen keine Schadensersatzansprüche in einem solchen Fall.
Für etwaige Urheberrechtsverletzungen oder Drittansprüche haftet der Auftraggeber.
  


[.  1  .  2  .  3  .  4]